Produzieren Sie Gewohnheiten

Bild Audiokommentar
Audio-Kommentar anhören

Was sagte Albert Gray:

„Ein Hauptgrund für Erfolg liegt darin, sich Gewohnheiten anzueignen, die Versager nicht bereit sind zu tun“.

Eines steht fest:

Menschen, denen es sehr leicht fällt, ein erfolgreiches, siegreiches, erfülltes Leben zu führen, haben wahrscheinlich Gewohnheiten, die der Natur eines Erfolgreichen Menschen entsprechen. Gewohnheiten, die zum Sieg führen. Die zum Erfolg führen. Gewohnheiten, die eben gute Früchte hervorbringen, weil es guter Same ist. Alles reproduziert nach seiner Art. Egal, ob aus Gewohnheit gesät oder aus purer Absicht.

Daher empfehle ich Ihnen heute:

Eignen Sie sich bewusst die Gewohnheiten eines Siegers an. Sein Denken, sein Reden, sein Handeln. Es muss konditioniert werden, dann passiert es auch – aus Gewohnheit. Doch was sind die Gewohnheiten eines Erfolgreichen Menschen? Es beginnt in seinem Denken. Er denkt positiv. Er denkt in Geben und nicht Nehmen. Er denkt in Nutzen stiften. Er denkt in Lösungen und nicht im Problem. Er denkt daran, wie man anderen Menschen helfen kann. Er ist freundlich. Er ist hilfsbereit. Er spricht von Chancen und nicht von Schwierigkeiten. Er handelt siegessicher, nicht aufgesetzt – und das schon aus Gewohnheit. Er dient aus Überzeugung, er hilft mit Begeisterung.

Ja, woran wir denken sollten, ist das Dienen. Unsere Arbeit erfordert, dass wir anderen Menschen dienen. Auch wenn wir der Chef sind, müssen wir unseren Mitarbeitern dienen. Denn alle müssen irgendjemandem dienen. Wer glaubt, auf andere nicht mehr angewiesen zu sein, der irrt…und zwar ungemein. Dienen und Dienstleistung sollte das grundlegende Ziel Ihres Lebens sein oder zumindest werden. Ob das Ihre Patienten, Ihre Kunden, Ihre Mandanten, Ihr Publikum oder Ihre Gäste sind. Immer haben Sie einen Dienst zu leisten und zu erbringen.

Das hat aber nichts mit Arbeit zu tun. Sondern mit Leistung. Wir werden ja nicht für unsere Tätigkeit an sich bezahlt oder entlohnt. Nein, unsere Arbeit besteht aus der Art und Weise, wie wir diese oder solche Dienstleistungen erbringen. Erfolg, Glück, Wohlstand kommen, wenn man gute Dienste für andere erbringt. Wir werden nicht für unsere Arbeit bezahlt – sondern für die Leistung, die wir für andere erbringen.

Ihre Belohnungen im Leben stehen immer in einem direkten Verhältnis zu Ihrer Arbeit, Ihren Leistungen und der damit verbundene Dienst. 

Fazit:

Studieren Sie die Gewohnheiten erfolgreicher Menschen. Beginnen Sie, so zu denken, so zu reden, so zu handeln. Und dies bewusst und regelmäßig, dann wird es zu einer Gewohnheit und passiert bald automatisch. So gehen Sie automatisch dem Erfolg entgegen.

Denken sie mal drüber nach.

Meine Fragen an Sie:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Was wurde bei Ihnen schon zur Gewohnheit – und welche möchten Sie konditionieren?

Wie können Sie diesen Inhalt für und in Ihr eigenes Leben zukünftig integrieren?

Meine Bitte an Sie:

Natürlich würde es mich freuen, wenn Sie diesen Artikel Ihren Freunden, Kollegen und Bekannten weiterempfehlen würden. Bei welchem mitdenkenden oder hilfesuchenden Menschen könnten Sie dies tun?

Mein Dank an Sie:

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Leser – Treue!  

Bis zum nächsten Mal …

Ihr Carsten Somogyi

Dieser Beitrag wurde unter Audio, Coaching abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Produzieren Sie Gewohnheiten

  1. Kevin sagt:

    Super Post, ich komme auf jeden fall regelmaessig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.