Wie reagiere ich?

In diesem Prozess geht es um die Entwicklung und Begleitung Ihrer individuellen Veränderung(en). Coaching ist an kein bestimmtes Thema gebunden und kommt in vielen Lebenssituationen als sehr hilfreiches Instrument in Frage.

Wenn wir nicht wirklich erfolgreich und glücklich sind, liegt es daran, dass tief sitzende, mentale Prägungen und Muster auf unbewusster Ebene dies nicht zulassen. Erfolg – gleichgültig in welchem Bereich stellt sich dann ein, wenn ein Mensch sein wahres Potential lebt. Dieses Potential lebt er aber nur dann, wenn er sich selbst verwirklicht. Das Gefühl des „Glücklich-Seins“ und der Selbstverwirklichung (Verwirklichung meines Selbst) bedingen einander.

Bild Wie reagiere ich

Da ich der Überzeugung bin, dass jeder Mensch sein Leben in Absicht und Bewusstheit (ver)ändern kann, werden die Selbstwahrnehmungen, die Denk-, Verhaltens-, Glaubens- und Überzeugungsmuster „reflektiert“ und somit bewusst gemacht. Mit der Methode des „Reflektierens“ können blockierende Muster, Glaubenssätze und Überzeugungen in uns herausgefunden und aufgelöst werden.

Beantworten Sie die Fragen mit JA oder Nein. Seien Sie dabei – ehrlich – sich selbst gegenüber. Die Gründe und damit verbundenen Gefühle Ihrer Antworten können wir in Ihrem persönlichen Coaching durch Reflexion erruieren und verändern.

Fragen:

• Vermeide ich zwischenmenschliche Kontakte aus Angst, mich zu blamieren?

• Würde ich nach außen reagieren (mich äußern) wenn mich jemand schlecht oder anmaßend behandelt?

• Wenn mich ein Freund enttäuscht, sage ich es ihm offen?

• Fühle ich mich nur bei wenigen Menschen ausgesprochen wohl?

• Bin ich stets darauf bedacht, Ärger- egal welcher Art zu vermeiden?

 • Wenn ich mit jemandem ein Haus teilen würde, bestünde ich dann darauf, dass er/sie einen bestimmten Teil der Hausarbeit erledigt?

 • Kann ich Liebe und andere, positive Gefühle offen zeigen?

 • Wenn jemand vergessen hat, mir einen „offenen“ Geldbetrag zurück zu erstatten,
den ich ihm geliehen haben, würde ich ihn daran erinnern?

• Angenommen, ich bestelle in einem vornehmen Restaurant ein Steak „medium“.
Mein Steak ist es aber nicht, würde ich den Ober bitten, es noch einmal durchzubraten?

• Wenn mich jemand dauernd hänselt oder aufzieht, würde ich ihm sagen, dass es mir missfällt?

• Angenommen, im Kino stößt mein Hintermann mit seinem Knie dauernd in Ihren Rücken,
bitte ich ihn, damit aufzuhören?

• Kann ich ablehnen, wenn jemand mich um etwas bittet, dass mir unvernünftig erscheint?

• Würde ich laut protestieren, wenn sich jemand im Supermarkt vordrängt?

• Wenn man mich bei einem Gespräch unterbricht, zeige ich dann meinen Unmut?

• Würde ich ein fehlerhaftes Kleidungsstück zurückbringen, auch wenn der Kauf schon einige Tage zurückliegt?

• Wenn jemand, den mich sehr schätzt, eine völlig andere Meinung äußert, würde ich es wagen,
ihm zu widersprechen?

• Der Friseurbesuch ist nicht zu meiner Zufriedenheit ausgefallen. Äußere ich meinen Unmut,
oder lasse ich „Gnade vor Recht“ ergehen?

 • Es mogelt sich jemand in die freie Parklücke, vor der ich schon blinkend gestanden habe.
Äußere ich mich darüber, oder suche ich eine andere?

• Ich empfinde ein von mir besuchtes Seminar für schlecht und betrachte dies als Zeitverlust.
Äußere ich mich darüber ohne gefragt zu werden?

• Meine Hausverwaltung hat mir zugesichert, wichtige Reparaturen an meiner Wohnung durchzuführen,
aber es geschieht nichts. Bestehe ich mit Nachdruck auf die zugesagten Arbeiten?

Die Reflexionsmethode führt Sie zur Selbsterkenntnis und damit zu Ihrem wahren Potential. Und damit haben auch Sie in jedem Moment Ihres Lebens die Möglichkeit, Ihr Leben zu verändern!

Meine Fragen an Sie:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Welche Gedanken kommen Ihnen spontan, wenn Sie Ihre Antworten betrachten? 

Wie fühlen Sie sich dabei?

Was möchten Sie selbst bei sich verändern?

Meine Bitte an Sie:

Natürlich würde es mich freuen, wenn Sie diesen Artikel Ihren Freunden, Kollegen und Bekannten weiterempfehlen würden.  

Mein Dank an Sie:

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Leser – Treue!  

Bis zum nächsten Mal …

Ihr Carsten Somogyi

Dieser Beitrag wurde unter Coaching abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wie reagiere ich?

  1. Lars sagt:

    Gefaellt mir, dass hier regelmaessig gepostet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.