Wer ist schuld?

Bild Audiokommentar
Audio-Kommentar anhören

Irgendwie beschleicht mich das dumpfe Gefühl, dass, bis auf vermutlich sehr, sehr wenige Menschen, den Sinn des Lebens nicht gefunden und/ oder verstanden haben. Dieser Überzeugung sind zumindest einige „heilige“ Religionsoberhäupter, die uns glauben lassen wollen und sollen, ihnen und ihrer Ideologie zu folgen und sie selbstverständlich auch dafür entsprechend zu bezahlen. Sollten wir ihren Geboten und „(Gottes)gesetzen“ nicht Folge leisten, (geschürte Angst), so werden wir alle in der (nicht existenten) Hölle landen. 

Macht das Sinn? Sollte das wirklich sein Wille, sein gegebener Sinn sein? Und glauben Sie, dass ER (da oben) uns jahrtausende danach suchen lässt, nur um sich darüber köstlich amüsierend zu freuen, dass er solche blinden Stümper erschaffen hat? War er besoffen oder nicht ganz bei sinnen? Hat er alles andere in Perfektion erschaffen nur bei uns jämmerlich versagt? Glauben Sie das?

Bild Wer ist schuld?

Nein, Gott hat uns den Sinn, seinen Sinn weder gegeben noch aufoktroyiert. Das hat er uns überlassen. Das ist sein Geschenk an uns alle. Ja, Sie entscheiden darüber, welchen Sinn Sie Ihrem Leben geben wollen. Sie sind dazu angehalten, sich selbst den Sinn Ihres Lebens zu geben. Das Leben an sich ist ohne Sinn, außer dem, dem Sie ihn geben. Und das ist der Witz bei der Sache. Er hat uns keinen Sinn gegeben, weil er will, dass Sie ihn sich selbst erschaffen.

Doch für viele Menschen ist dies schwer nachvollziehbar. Mal ehrlich, wozu neigen Sie? Wollen Sie die Verantwortung –  aber damit auch Ihre persönliche Macht abgeben, fremdbestimmt werden, oder eher das Heft selbst in die Hand nehmen? Es gibt Menschen, die lieber die damit natürlich verbundene, persönliche Verantwortung abschieben wollen, um zu dem für sie „richtigen“ Zeitpunkt die Schuld ihrer Lebensumstände auf andere Personen oder den Umständen zu schieben.

 Kennen Sie das? Und schon mal gehört?

Die da drüben, die sind die Schuldigen…

Du wolltest nicht, dass ich…
Bild Wer ist schuld?
Du hast angefangen mit…

Du machst mich krank mit deinem…

Du hast nicht auf mich gehört, als ich dir…

Du hast gesagt, dass…

Du hast das und das damals getan…

Du bist schuld ….

…(und ich bin unschuldig, wie immer)

Doch die Frage nach der Schuld setzt zunächst ein Vergehen, ein Verstoß der sittlichen, moralischen, ethischen oder gesetzeswidrigen Handlung des anderen voraus. Auch dürfen Sie voraussetzen, dass der Andere, der sog. Schuldige die Wahlmöglichkeit (s)einer Entscheidung hatte, die zu seiner Tat führte. Und genau diese, getroffene Wahl seiner Gedanken, seiner Worte und Handlungen ist die, die Ihnen nicht gefällt, Ihnen ein übles Gefühl, große Enttäuschung oder Schmerzen bereitet.

Da Sie (noch) nicht wissen, was es mit Ihnen persönlich zu tun hat, warum gerade Ihnen das passiert, was es Ihnen zeigen und sagen will und soll, zu was es Sie führen will, bleiben Sie natürlich entschlossen bei der Schuldzuweisung.     

Meine Eltern tragen die Schuld, dass…

Die „schwächelnde“ Konjunktur ist verantwortlich dafür, dass…

Der Markt ist verantwortlich dafür, dass…

Die Politiker sind dafür verantwortlich, dass…

Das Wetter ist Schuld daran, dass…

Die Skibindung ist verantwortlich für…

Mein Chef ist durch sein Verhalten verantwortlich für…

Mein Partner ist Derjenige, der…

Mein Arzt hat es versäumt, dass…

Meine Mitschüler sind Diejenigen, die…

Mein Nachbar hat angefangen…also muss er sich nicht wundern, wenn ich…

Die Kunden sind Schuld, dass ich nicht…

Wahrscheinlich hatten auch Sie die Tendenz, andere Menschen für all Ihre Traurigkeit, Ihre Enttäuschungen und zig Verletzungen in Ihrem Leben verantwortlich zu machen. Vermutlich projizierten Sie Ihre Wut und negativen Energien auf diese Menschen und haben sie nachhaltig und gut in Ihrer Erinnerung aufbewahrt. Und somit wurde der Rucksack an negativen Erinnerungen gut gefüllt –  aber hinderte Sie letztendlich nur am Fortschritt, an der Entwicklung Ihres eigenen Weges. Solange wir die anderen Menschen als das deklarieren, was sie gar nicht sind, solange können und werden wir auch nicht erfahren, wer und was wir selbst in Wirklichkeit sind.

Natürlich ist es (vermeintlich) leichter und angenehmer, anderen die Schuld für das Leid und Unglück zu geben. Ist verständlich und menschlich, doch begehen wir hier einen großen Denkfehler. Denn mit dieser Haltung, geben wir die persönliche Macht aus der Hand und begeben uns freiwillig in die Opferrolle. Doch mit dieser Einstellung verändern wir nichts, gar nichts an unserer Lebenssituation.

Ganz im Gegenteil, mit dieser Einstellung an Schuldzuweisungen – also sog. Projektionen – festzuhalten führt dazu, dass wir die Projektionen anderer auf uns selbst lenken und permanent auf uns selbst ziehen. aber dagegen wehren wir uns auch. Denn das wollen wir nicht. Und das Spiel fängt von vorne an…

Jetzt können wir die Aussage „was Du einem Deiner geringsten Mitmenschen antust, tust Du nur Dir selbst an“ besser verstehen.

Wenn wir jetzt auch noch erfahren, wer wir selber sind, wenn wir lernen auf uns selbst zu schauen und bei uns selbst zu bleiben, lösen wir die immer wiederkehrenden Konflikte im Berufsleben, in unserem Privatleben und persönlichen Bereichen auf.

Wenn Sie das möchten, werde ich Ihnen im Rahmen eines Einzelcoachings dazu verhelfen. Die spannendste Reise würde somit für Sie beginnen. Die Reise zu sich selbst.

Meine Frage an Sie:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Wie können Sie diesen Inhalt für und in Ihr eigenes Leben integrieren?

Wem oder was geben Sie die Schuld?

Wer sind Sie – wirklich?

Meine Bitte an Sie:

Natürlich würde es mich freuen, wenn Sie diesen Artikel Ihren Freunden, Kollegen und Bekannten weiterempfehlen würden. Wer könnte sich dafür interessieren? 

Mein Dank an Sie:

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Leser – Treue!  

Bis zum nächsten Mal …

Ihr Carsten Somogyi

Dieser Beitrag wurde unter Audio, Coaching abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wer ist schuld?

  1. Johannes sagt:

    Toller Beitrag.Ich habe einige schöne Gedankenanstoesse gekriegt. Warte auf neue Beiträge.

  2. Beyonce sagt:

    Just cause it’s smilpe doesn’t mean it’s not super helpful.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.