Paris ist nur das Symptom

Paris ist nur das Symptom

Was da in Paris passierte, ist für alle Betroffenen in der Tat eine absolute Tragödie. Doch was jetzt wieder einmal, medial martialisch propagiert wird, ist nur die Symptombekämpfung. Denn es war absehbar! Fundamentalisten kündigten schon vor Monaten an, ihren „Dschihad“ auch in Europa auszutragen. Und die Regierungen wussten es! Sie wussten nur nicht wann und wo.

Und jetzt hören wir „ANTEIL– nehmende“ Worte wie:

Wir, die deutschenFreunde, wir fühlen uns ihnen so nah“… – Mal ehrlich, sind wir wirklich Freunde? Und fühlen wir uns wirklich so nah?

„Wir weinen mit ihnen“… – Ist das so? Tun wir das so, wie die betroffenen Familien? Pardon, ich habe seit 3 Tagen noch keinen gesehen, der Rotz und Wasser heulte und nicht in der Lage war, seinen ganz „normalen“ Alltag bewerkstelligen zu können?!

„Wir werden mit ihnen gemeinsam den Kampf gegen die führen, die ihnen so etwas Unfassbares angetan haben“…- Ist nichts Neues. Doch als Physiker(in) müsste man auch wissen, dass Druck den Gegendruck erzeugt. Das Ergebnis sehen wir ja.

„Die Menschen in Paris haben einen Albtraum von Gewalt, Terror und Angst durchleiden müssen“… Richtig, und wer trägt seit Jahren dazu bei?

„Der Angriff auf die Freiheit“ gelte nicht nur Paris, er treffe uns alle“… – Soll das ein Witz sein? Welche Freiheit? Ist die Freiheit das Recht zu tun, was das Gesetz erlaubt? Eine Auslegung des Begriffes dieser Art, würde die Freiheit in die Hände derer legen, die die Gesetze machen. Also von welcher Freiheit wird hier gesprochen? Eine Freiheit, die uns Stück für Stück genommen wird? Von welcher Freiheit fabuliert sie, wenn der US Präsident B. Obama bei seinem Truppenbesuch schon im Jahre 2009 in Rammstein sagte: “Germany is an occupied country, and it will stay that way.”?!

„Lassen sie uns den Terroristen die Antwort geben, indem wir unsere Werte selbstbewusst leben“… Dann rege ich an, mal in den Spiegel zu sehen, Frau Bundeskanzlerin! Welche Werte? Geheime Abkommen? Diebstahl an der Bevölkerung? Untreue? Amtsmissbrauch? Menschenrechtsverletzungen? Lügen und Hochverrat? Und von welchem Bewusstsein spricht sie da?

„Wir müssen dort ansetzen, wo die Flüchtlinge herkommen“… – Ach was, stimmt, dann hätten viele Menschen wahrscheinlich weniger Gründe, ihre zerbombte Heimat verlassen zu wollen und Extremisten damit weniger Ambitionen, ihre kranke Ideologie als „Rache“ zu tarnen und ihren Dschihad nach Europa zu tragen!

Jetzt reden sie davon, dass die Aufklärung nicht nur für die Opfer und deren Angehörige wichtig sei, sondern auch die künftige Sicherheit. Und das seien „WIR“ auch den vielen Opfern schuldig. Echte Aufklärung? Klärung? Wirklich?

Diese verlogene Heuchelei spottet jeder Beschreibung! Eine sich stets wiederholende, oberflächliche Farce, mehr nicht!

Denn für das feindliche Klima zwischen den „Kulturkreisen“ trägt der Westen nicht nur (s)eine Mitschuld sondern ist in meiner Betrachtung der Hauptverantwortliche. Sie wollen in der Tat wahrhaftig aufklären? Einverstanden!

Wie wäre es, wenn Frankreichs Präsident Francois Hollande – als Alliierter und Bündnispartner der USA – seiner Bevölkerung gegenüber wahrhaftig erzählen würde, warum Frankreich schon seit September 2014 Luftangriffe gegen die IS-Dschihadisten im Irak und weitere Einsätze seit September diesen Jahres in Syrien startete?

Wie wäre es, wenn es heute Abend eine Sondersendung im Staatfernsehen ARD gäbe und die „mächtigste Frau Europas“ im Schulterschluss mit ihren „Partnern“, der europäischen Bevölkerung wahrhaftig eine Auflistung aller – namentlich zu benennenden – europäischen Mitglieder der Atlantikbrücke, der Trilateralen Kommission und Bilderberger, deren Positionen, Funktionen, Ziele und (geheimen) Abkommen präsentieren würde? Wo wird hier die Transparenz der Regierung (vor)gelebt, die man der Bevölkerung (gezwungenermaßen) aufoktroyiert?

Wie wäre es mit einer Selbstanzeige als (Mit)-Verantwortliche, sowie die Benennung aller „Freunde“ und jeweiligen „Bündnispartner“ die wegen einer Vielzahl völkerrechtlicher Verbrechen verschiedenster Kategorien stets mitmach(t)en? Denn von den 1,7 Millionen Menschenleben, die das Kriegsgeschehen von Afghanistan bis Syrien mittlerweile gekostet hat, brachte es allein – der unter falschen Prämissen und damit völkerrechtswidrig schon damals geführte Irak-Feldzug der „glorifizierten“ USA – auf über 800.000 Tote. Trotz angeblicher „Präzisionswaffen“ der USA waren die Mehrzahl der Opfer friedliebende Muslime, keine Terroristen! Wo waren die Beileidsbekundungen und vielen Tränen für diese Leute, die genauso unschuldig waren, wie die Betroffenen in Paris?

Wie wäre es mit einer Aufzählung aller Kriege, an denen der Westen und seine „Partner“ im Rahmen der NATO oder sonstiger Allianzen, Koalitionen, „Pseudo – Friedensmissionen“ oder „Interventionen“ beteiligt war und heute noch ist? Aber bitte mit allen Endergebnissen ihrer ach so humanitären Bemühungen! Wir alle wollen den vorherigen Ist – Zustand sehen, dann die „befreienden“ Maßnahmen, die sie ergriffen haben, um „Freiheit“ und „Demokratie“ zu installieren und dann auch das erreichte Ergebnis!

Wie wäre es, wenn der Weltöffentlichkeit in aller ethischen Breite und allen Fakten dargestellt würde, WER den IS überhaupt gegründet, finanziert, ausgebildet und somit überhaupt ins Leben gerufen hat? Wäre auch ein interessanter Stoff für den Geschichtsunterricht!

Wie wäre eine detaillierte Darlegung der Kriegspropaganda, der Bestechungen und Bedrohungen, gezielten Täuschungen, Lügen und fabulösen „Geschichten“, die sie entwickelt und verbreitet haben, um der Weltöffentlichkeit mit Hilfe der bereitwilligen Mainstreammedien, glauben zu machen, dass die Kriege notwendig und gerechtfertigt seien? Überall und immer wieder propagiert die USA und deren Lakaien, für Frieden und Gerechtigkeit „zu kämpfen“?! (Seltsam nur, dass der Unfrieden immer nur NACH dem Einfall der USA und seiner „Partner“ stattfindet)?! Das war auch der Grund, warum sie unter dem Schlachtruf „Regime-Wechsel“ in Bagdad einfielen. Sie faseln stets etwas von westlichen „Werten“, indem sie diese selbst diskreditieren und missachten. Unter verlogenen Vorwänden fallen sie in andere Länder ein, berauben diese, rufen „Freiheit“ und erschaffen eine Welt voller Zerstörung, Tod und Elend. Anschließend verlassen sie die in Schutt und Asche zerbombten Länder und verziehen sich in ihre sichere Heimat!

Wie wäre es, z. B. in der ARD offiziell zuzugeben, dass Saddam Hussein niemals irgendwelche Massenvernichtungswaffen besaß und der Einmarsch der USA in den Irak (erneut) unter einem falschen Vorwand dazu führte, dass dieser über 8 Jahre dauernde Krieg über 500.000 Menschen und Zivilpersonen das Leben kostete? Wo waren all´ die vergossenen Tränen und das Mitgefühl? Selbst die absichtliche Irreführung und dreiste Lüge des damaligen US Außenministers Colin Powell, der selbst zugab, dass diese Lüge ein „Schandfleck seiner Karriere“ darstelle, folgten keine Sanktionen durch das Internationale Strafgericht in Den Haag? Die Zuständigkeit dieser Institution umfasst Delikte des Völkerstrafrechts, nämlich Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression. Wo waren da Jean Claude Juncker und die „mächtigste“ Frau Europas? Diejenigen, die Saddam Hussein 2003 beseitigt haben, tragen auch Verantwortung für die Situation im Jahr 2015. (Das sagt mittlerweile selbst Tony Blair, einst williger Krieger und Kriecher an der Seite der USA). Wie viele Kondolenzschreiben sind an die betroffenen irakischen Familien gesendet worden? Gab es Tränen, geheuchelte Anteilnahme oder diverse Hilfspakete? Auch würde uns interessieren, wie hoch die Wiedergutmachungszahlungen sind, die die USA und die EU Kommission bereit sind, zu zahlen?!

Wie wäre es, im „Heute Journal“ eine Aufzählung der -mittlerweile gängigen-, aus dem Container verübten, feigen US-Drohnen-Morde aus der Luft, die außerhalb jeglicher Legalität unter Inkaufnahme ungezählter Morde an Zivilsten ausgeübt, resp. stillschweigend geduldet und unterstützt wird, zu zeigen? Gab es hier Solidaritätsbekundungen an die Hinterbliebenen? Komisch nur, dass es hierzu keine echauffierten Facebookmeldungen gab?! Und sie reden von Menschenrechten?

Wie wäre ein Geständnis zum 9/11, der Jahrhundertlüge, einem Inside-Job („false Flag“ Operation), also der geplanten Sprengung der beiden Türme und des WTC 7, um die darauf folgenden Kriege gerechtfertigt zu haben? False flag….hm, das erinnert mich auch an den dilettantischen Auftritt der angeblichen Attentäter von Charly Hebdo…

Warum sich einen blutigen US – Blockbuster a la Rambo ansehen? Ein Filmbericht über die Darlegung der US Foltermethoden, (Guantanamo Bay), die im Zusammenhang mit ihren Kriegen Anwendung fanden und euphemistisch „enhanced interrogation“, also „höherwertige Vernehmung“ genannt, wäre sicherlich eine Doku am Samstagabend wert? (Wäre doch mal etwas anderes, als „Bauer sucht Frau“?! Gezeigt wird die Anwendung von extremer Kälte, Schlafentzug, Fixierung in Stresspositionen, absichtliche Erschöpfung, brutalste Körperverletzungen, Waterboarding, Entkleidung und menschenverachtende Erniedrigung. Also Methoden, die ihrerseits völkerrechtliche Verbrechen darstellen! Und sie echauffieren sich über die Brutalität kranker Extremisten?

Wie wäre es mit einer detaillierten Darlegung der in- und während diesen Kriegen geächteten Straftaten im Krieg (ius ad bellum), sowie eine Erläuterung der wahren (geopolitischen!!!) Gründe, warum diese Kriege angezettelt und geführt wurden? Wäre der Allgemeinbildung vieler Bürger dienlich! Auch der französischen, Herr Hollande!

Wo waren all´ die Tränen, Kerzen und Mitleidsbekundungen für die 224 Familien, die ihre Angehörigen über der abgeschossenen Passagiermaschine im Oktober in Ägypten verloren haben? Ach so, ich vergaß, das waren ja nur Zivilisten und Urlauber aus Russland. Tschuldigung.

Wie wär´s mit einer geografischen Darstellung der Länder, mit denen sie die NATO erweitert- und mit ihren US Militärbasen Russland weiter eingekesselt und bedroht haben? Und das unter Bruch der Absprachen und Zusicherungen im Rahmen der Wiedervereinigung und der 2+4 Verträge? Das wäre mal eine Aufklärung!

Wie wäre eine Aufzählung aller völkerrechtlich geächteten Waffengattungen (z.B. Uran-Munition, Splitter und Phosphorbomben) die sie in ihren Kriegen heute noch verwenden? Durch die einhergehende radioaktive Verseuchung werden nicht nur Menschen getötet, sondern das Leben als solches von Pflanzen, Tieren und Menschen zukünftiger Generationen, die über einen nicht überschaubaren Zeitraum hinweg schwerst geschädigt werden.

Wie wäre es, in den Tagesthemen eine Liste jeglicher Standorte von Atomwaffen, deren Tests, Auswirkungen, sowie Herstellung und Verbreitung von Atomwaffen sowie zugehörigen Trägersystemen zu zeigen? Denn die Tragweite dieser Waffen sind, so unsere glaubwürdigen und loyalen Staatsoberhäupter – nicht mehr kodifizierbar und mit strafrechtlichen Maßnahmen zu erfassen. Passiert ist bis heute gar nichts?! Warum nicht?

Wie wäre es, im Zuge der angekündigten Aufklärung der Bevölkerung eine Aufstellung aller Rüstungskonzerne, deren Waffenproduktionen sowie Lieferungen von Waffen in andere Länder und Krisengebiete zu zeigen? Darin in Deutschland als drittgrößtes Land für Waffenexporte bekannt, wirklich klasse und ebenfalls (fast) Weltmeister!

Wie erhellend wäre es doch, eine genaue Beschreibung der Koordination von Kriegen und Drohnen-Morde durch die US-Stützpunkte EUCOM und AFRCOM in Stuttgart zu zeigen? Die Generation Y könnte auch etwas lernen!

Auch kann ich mir vorstellen, dass sich die europäische Bevölkerung für die Auflistung der Kosten aller Kriege interessieren würde, die bis heute dem Vernehmen nach im Bereich von Tausenden Milliarden € liegen und vom Steuerzahler aufgebracht wurden? Bzgl. der exorbitanten Staatsverschuldung würde vielen Bürgern ein Licht aufgehen!

Wie wäre eine authentische Erklärung über das – nach allen Gesetzen verbotene -, weltweite Abhören und Ausspionieren von Einzelpersonen, Firmen, NGO´s und Entscheidungsträgern der Wirtschaft durch US-Behörden, resp. Duldung und Unterstützung dieses unfassbaren Rechtsbruchs?

Liebe „Bündnispartner“, Alliierte und Vasallen der kriegstreibenden USA, Sie wollen wirklich Aufklärung betreiben? Nun, dann frage ich mich, wie Ihre vorab ernstgemeinte Entschuldigung für all die Zerstörung, das Leid, den Tod und das Elend, das sie mit den – aus Macht und Habgier – angezettelten Kriegen allen Menschen in den jeweiligen Ländern verursacht haben, bei der Weltöffentlichkeit ankommt?!

„Wie sagte Frau Merkel: „Hinter uns liegt eine der schrecklichsten Nächte, die Europa seit langer Zeit erlebt hat“ – Nein, diese Nächte liegen VOR uns!

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken, Video abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.